10 Hybrid-Falschaussagen

Zum zehnjährigen "Jubiläum" der Präsentation des Toyota Prius als weltweit erstem Großserienfahrzeug mit Hybridantrieb, räumt Börse Online mit Vorurteilen auf, die zwar den Fachmann schmunzeln lassen, bei Laien aber Unsicherheit erzeugen. Die 10 größten Irrglauben zur Hybridtechnik:

  1. "Die Technik ist nicht ausgereift."
  2. "Hybridfahrzeuge sind im Vergleich zu Diesel-Pkw zu teuer."
  3. "Die Bedienung des Fahrzeugs ist gewöhnungsbedürftig und kompliziert."
  4. "Das Tankstellennetz für alternative Antriebe, zu denen auch Hybridfahrzeuge zählen, ist zu dünn."
  5. "Ein Diesel mit Partikelfilter ist in der Gesamtbilanz sauberer."
  6. "Der Wiederverkaufswert eines Hybrid-Fahrzeugs ist nicht kalkulierbar".
  7. "Hybridfahrzeuge sind Öko-Autos, die keinen Spaß machen."
  8. "Der Wartungsaufwand für ein Hybridfahrzeug ist zu hoch."
  9. "Hybridantrieb verlangt Zugeständnisse bei Komfort und Platzangebot."
  10. "Sparsame Hybridmodelle sind träge und unsportlich."

Die Antworten sind hinter den Links zu finden – ein Muß zu lesen für jeden, der sich für sparsamere und umweltfreundlichere Autos interessiert. Einzig vermisse ich den Punkt, was mit den Batterien oder Akkus passiert, wenn die Hybrid-Fahrzeuge mal in die Jahre kommen!? Nicht dass die dann zum Umweltproblem werden… Quelle: Toyota und boerse-online.de

Dieser Beitrag wurde unter Auto-news, CO2 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 10 Hybrid-Falschaussagen

  1. Roberto sagt:

    Grüß dich…bring doch solche Berichte oder den Link zu deiner Seite auch mal auf http://www.autoki.com . Bei autoki dreht sich alles um Autos und die Geschichten ihrer Besitzer…Gerne kannst Du ja auch mal mein Profil besuchen unter http://www.autoki.com/profile/roberto . Ich wünsche angenehme Zeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.