Autogas ab Werk: Opel Zafira

Dienstag, 2. Januar 2018 |  Autor:

Opel Zafira Seit 2004 fahre ich mit Autogas durch die Lande und habe die günstigen Preise kennen und schätzen gelernt. Doch nach dem „selbst umgerüsteten“ Audi A3 (Landi-Renzo-Anlage) kommt nun der von Skoda umgerüstete Octavia (Vialle-Anlage) in die Jahre. Also muss eine neue Kiste her, natürlich mit Autogas. Doch hier kommt es zu ungeahnten Problemen.

Denn nun soll es ein Familien-Van sein, was Skoda nur in dem völlig übertriebenen SUV-Bereich anbietet (jede Menge PS um das Eigengewicht zu bewegen). Also sehen wir uns nach einer anderen Marke um. Googled man nach „Autogas ab Werk“ so erhält man relativ magere Ergebnisse. Teilweise sind die Listen völlig veraltet, zum anderen stimmen sie nicht oder sind erschreckend mager. Denn wir sind erst nach dem 01.11.2017 bei Ford vorbeigeschneit, wo man uns sagte, dass Ford das Autogas „gerade eben“ aus dem Programm geworfen hat. Selbst im Konfigurator ist es nicht mehr wählbar.

Der Gattin schwebte zudem eh ein Seat Alhambra vor, für den wir mit unserem Skoda-Autohaus vereinbart haben dort prüfen zu lassen, die Autogas-Option dort prüfen zu lassen – auch wenn „ab Werk“ immer besser ist (siehe ADAC-Test). Die Werkstatt beschied uns ernüchterndes: Seat Alhambra ist seit einiger Zeit mit TSI-Motoren ausgerüstet, was „eine Umrüstung auf LPG unmöglich macht“. Ein Schock für die LPG erfahrene Familie. 😉

Also wieder Google bemüht und die Händler direkt kontaktiert: Scheinbar ist Opel der einzige „vernünftige“ Anbieter von Autogas ab Werk. Denn Volkswagen hatte LPG ohnehin nur noch für den Caddy vorgesehen, dieses aber nun aus dem Programm genommen bzw. konzentriert sich zukünftig auf CNG. Also nur noch Lada und Dacia… bei allem Respekt. 🙂

So mussten wir den berühmten Opel Zafira mal anfragen. Ein Opel-Händler in Nürnberg errechnete sogar ein ziemlich gutes Angebot mit ca. 6.000 Euro Preisnachlass für einen Neuwagen mit allem Drum und Dran. Doch was tut man wenn die jüngste Dame der Familie bei der Testfahrt sagt „niiiicht dieses Auto kaufen“ und der Gesichtsausdruck der ältesten Dame zu der Aussage passt. Da sind Dir als Familienvater die Hände gebunden. 🙂

Ich bin mir sicher dass der Opel Zafira ein Klasse Fahrzeug ist, auch wenn er für einen Van relativ schmächtig wirkt. Wenn man mal bewusst auf dieses Fahrzeug schaut, sieht man dass ziemlich viele davon auf unseren Straßen unterwegs sind. Und ab Werk hat er auch die richtigen Ventile verbaut.

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Autogas-news

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben