Gasantrieb lieber vom Werk als umrüsten

Dienstag, 26. September 2006 |  Autor:

Deutschlands Autobesitzer sind durchaus bereit auf Alternativantrieb und -kraftstoff umzusteigen, allerdings hätten sie am liebsten das Fahrzeug ab Werk mit dieser Technologie ausgerüstet. Das ergab eine Studie von TNS Infratest und AutoScout24.

In der Erhebung ging es hauptsächlich um die Frage, ob Interesse an neuartigen Antrieben besteht. Demnach sind 90 Prozent der befragten Autofahrer in Deutschland der Meinung, dass sich Alternativen durchsetzen werden, doch bisher wird das Interesse hauptsächlich durch die Hoffnung auf Kostenersparnis (durch Steuer oder Kraftstoffpreise) verursacht.

Am liebsten Alternativantrieb direkt ab Werk

Im einzelnen würden 79 % tatsächlich auf Antriebsalternativen umzusteigen, wenn diese gleich in einem neuen Auto verbaut sind, 21 % würden ihr Fahrzeug umrüsten. Bei einem Neuwagen hätten 47 % am liebsten Hybridantrieb, 21 % Erdgasantrieb und 16 % Autogas. Bei einer Umrüstung wären 48 % für Autogas, 40 % für Erdgas und 8 % für Methanol.

Allerdings “ziehen es” die wenigsten dann auch wirklich durch, denn die aktuellen Zulassungszahlen in Deutschland besagen für die ersten 8 Monate in 2006, dass weniger als 3.000 Hybridfahrzeuge zugelassen wurden. Bei den Gasautos spricht man derzeit von insgesamt nur 80.000 Stück (lt. NN) auf unseren Strassen. Wenn man dabei allerdings beachtet, dass das Kraftfahrt-Bundesamt im Januar 2006 von 40.585 Fahrzeugen sprach, ist das eine geradezu erstaunliche Zunahme!

Quellen: Nürnberger Nachrichten vom 23.09.2006 und Kraftfahrt-Bundesamt

Tags »   , «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Autogas-news, Kraftstoffalternativen

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben