Runter vom Gas

Dienstag, 18. März 2008 |  Autor:

Der Deutsche Verkehrsicherheitsrat e.V. hat zusammen mit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) die Kampagne "Runter vom Gas" ins Leben gerufen.

In den vergangenen Jahren ging die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland kontinuierlich zurück. Allerdings ist die Zahl der Verletzten auf mehr als 431.000 angestiegen (In 2007 um 2,2% gegenüber Vorjahr).

Hauptursache für "Verkehrsunfälle mit Todesfolge" ist in Deutschland die "unangepasste Geschwindigkeit" – ca. 31% aller selbstverschuldeten Unfälle mit Todesfolge entfielen 2006 auf dieses Kriterium. Besonders bei schweren Unfällen spielt die Geschwindigkeit eine wesentliche Rolle. Hinzu kommt sicherlich, dass die modernen PKWs durch Fahrkomfort und Sicherheitspakete etc. den Fahrer in "Sicherheit" wiegen und er das Gefühl für Geschwindigkeit und Gefahr verliert.

Mehr Infos bei "Runter vom Gas!"

Tags »   

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Auto-news

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben