Tata Nano – Das billigste Auto der Welt

Donnerstag, 10. Januar 2008 |  Autor:

Das indische Unternehmen Tata drängt mit einem revolutionären Konzept auf den Automobil-Weltmarkt: Ein Auto, dass mit umgerechnet 1.700 Euro (2.500 Dollar) das billigste sein wird und somit für nahezu Jedermann erschwinglich sein wird! Der Markt der Luxuskarossen ist viel zu eng – also packen die Inder am anderen Ende an.

Bisher haben es in Deutschland nur ein paar Autos unter die 10.000 Euro-Hürde geschafft (z.B. Lada 118, Fiat Seicento Basisversion, Dacia Logan), somit würde Tata Motors mit dem ab Herbst 2008 produzierten Nano den Markt ganz schön umkrempeln – sofern er in Deutschland / Europa überhaupt verkauft werden darf. Der Konzern selbst behauptet der Wagen erfülle die Euro-IV-Norm, schaffe aber bisher nur die indischen Sicherheitsstandards.

Ich finde…

…das eine echt gute Idee die da aus Indien kommt: Was bei Videorecordern, MP3-Playern und Digitalkameras schon durch die Japaner funktionierte – warum soll das nicht auch bei den PKWs funktionieren? Treibstoff wird immer teuerer und der Verkehr immer dichter – die Städte immer größer (Parkplatzsuche mit 3,1 Meter Länge!)! Ein kleines, wenidiges Fahrzeug, das zudem noch günstig ist, könnte auch bei uns als Zweitwagen durchaus seinen Siegeszug antreten! Dazu nennen sie das auch noch "People’s Car" womit "Volkswagen" ein völlig neue Bedeutung bekommt!!

Wir echt langsam Zeit, dass der Loremo (1,5 Liter auf 100km) kommt…

Quelle Spiegel.de "Billiger als ein Viertel Lada" und "2500 Dollar für 33 PS"

Tags »   , «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Auto-news

Diesen Beitrag kommentieren.

8 Kommentare

  1. 1
    Tim 

    Ich bin auch absolut überzeugt von dem Konzept, der Strategie und dem Auto für die asiatische Region. Nach der Ankündigung dachte ich, was kann da nur für eine Kiste rauskommen. Das Design ist aber wirklich pfiffig. Gut die Sicherheit ist sicherlich nicht auf dem aktuellsten Stand, allerdings ist das Auto doch immer noch sicherer als ein Moped 😉 … . Schade nur, dass wir im Bereich der ökologischen Antriebe noch nicht weiter sind und der Tata noch immer 5 L verbraucht. Habe hier gerade erstmalig vom Loremo erfahren…super Sache. Wenn da Auto noch allen Sicherheitsstandards entspricht und für unter 15.000 auf den Markt kommt, würde ich meinen Polo direkt dadurch ersetzen.

  2. 2
    andy 

    @ Tim: Mit dem ökologischen Antrieb geb ich Dir vollkommen Recht, das fehlt bei den Indern! Vor allem wenn man bedenkt, dass da vielleicht bald Millionen von den Dingern rumkurven!

    Den Loremo solls schon ab 11.000 Euro geben! Kuck mal hier:
    Loremo wird in Dorsten gefertigt

  3. 3
    Gewinnspiele-Junkie 

    Auto fahren wird endlich günstiger, sehr schön. Und warum sollte ein solches Auto nich zugelassen werden, Trabbant und co. fahren doch auch noch auf unseren Straßen.

  4. 4
    maybritt 

    Mit Vorsicht zu genießen. Indien ist nicht weit weg von China.

  5. 5
    Farkas 

    Ich finde es nicht schlecht. Hatte schon im Fernsehen darüber was gesehen. So könnten sich endlich mal fast alle ein Auto leisten…

  6. 6
    Jörgsen 

    Oh ja, eine super Innovation und coole Idee.

  7. 7
    inga 

    “die indischen Sicherheitsstandards”. Sehr guter Witz 🙂

  8. 8
    Torsten 

    bin erst jetzt auf diesen Blog gestoßen. Hat jemand schon nähere Infos ob das “Auto” nun schon auf dem deutschen Markt vertrieben wird?

Kommentar abgeben