Wie hoch ist die Zahl der Autogastankstellen aktuell?

Mittwoch, 17. November 2010

Immer wieder stellt man sich die Frage: „Wie viele Autogasfahrer und Autogastankstellen gibt es“ und zuletzt hab ich diese 2007 beantwortet.

Knapp 3 Jahre später gibt es nun ganze 6.000 Autogas-Tankstellen (2007 waren es noch 4.000), Tendenz steigend. Laut www.amz.de hat sich damit die Zahl der „Zapfstellen“ seit 2006 mehr als vervierfacht.

Ähnliches Bild auch bei den Autogasfahrzeugen: Aktuell sind fast 400.000 Fahrzeugen auf LPG-Kraftstoff (um-) gerüstet. Hier hat sich die Zahl gegenüber 2006 sogar verzehnfacht (2007 waren es noch 135.000).

Somit wäre Autogas vorerst der Gewinner im Kampf um den ersten Platz bei den alternativen Antriebsenergien! Denn Ende 2009 waren beim Kraftfahrt-Bundesamt 369.430 Fahrzeuge mit Autogasanlage registriert, was fast einem Prozent des gesamten Fahrzeugbestand in Deutschland entspricht. Bei den anderen alternativen Antriebsformen sieht es da schon anders aus: Elektrofahrzeuge (1.588), Hybridfahrzeuge (28.862) und Erdgasfahrzeuge (68.515) schaffen zusammen nicht einmal die 100.000-Schallmauer.

Der Deutsche Verbands Flüssiggas e.V. rechnet sogar damit, dass der Anteil von Autogas-Fahrzeugen in Deutschland bis zum Jahr 2015 bis auf 1,5 Millionen Autos steigen wird. Also auf gehts! Gleich mal informieren!

Quelle www.amz.de und Bundesverband freier Tankstellen (hier)

Thema: Autogastankstellen |  3 Kommentare

Mercedes bietet nun den Sprinter mit Autogas an

Donnerstag, 4. November 2010

Endlich auch ab Werk: Mercedes-Benz liefert nun den Transporter Sprinter auch mit Autogasantrieb aus. Durch den zweiten Tank und den Mischbetrieb mit Benzin und Gas kann der Transporter nun bis zu 1200 Kilometer „mit einer Tankfüllung“ fahren.

Auch soll der CO2-Ausstoß gegenüber dem herkömmlichen Benziner um bis zu 20 Prozent sinken. Trotzdem leistet der 1,8-Liter-Motor 115 kW bzw. 156 PS.

Schön zu sehen, dass die großen endlich nachziehen! Weiterso!

Quelle: autogazette.de

Thema: Auto-news |  Ein Kommentar

Autogas: Die Nummer eins der alternativen Antriebe

Sonntag, 15. August 2010

Autogas ist weiterhin groß im Kommen! Unter den alternativen Antriebsarten bleibt LPG auf Platz 1, berichtet die Westfalen AG.

Hauptgrund seien die geringen Kosten für den Betrieb von Autogas. Laut Wolfgang Fritsch-Albert, Vorstandsvorsitzender der Westfalen AG, könne das Sparen mit einem auf Autogas umgerüsteten Fahrzeug bereits nach einer Fahrleistung von ca. 40.000 bis 50.000 Kilometern beginnen. Denn in der Regel sollten dann die Umrüstungskosten von 2.000 bis 3.500 Euro amortisiert sein.

Aber was nützt die Sparmöglichkeit, wenn man zum Tanken ewige Umwege fahren müsste? Darum ist ein weiterer großer Pluspunkt das gut ausgebaute Versorgungsnetz mit ausreichend Tankstellen. Und wöchentlich werden es mehr…

Quelle gasanbieter.net

Thema: Autogas-news |  Beitrag kommentieren

Reise nach Las Vegas gewinnen

Freitag, 20. November 2009

[Trigami-Review]Viva Las Vegas turning day into night time turning night into daytime, If you see it once you’ll never be the same again“ sang Elvis Presley 1964 und es ist heute noch so!

Las Vegas ist ein riesengroßer Rummelplatz auf dem die Show und das Glücksspiel einfach alles ist, umrahmt von unglaublichen Hotels! Man muss es einfach gesehen haben!

Diese Chance haben Sie nun: holiday autos, der Marktführer und größter Vermittler von Ferienmietwagen verlost eine Reise für 2 Personen für 4 Nächte am Strip!

Die Gewinner erhalten je einen Gutschein für Hin- und Rückflug für zwei Personen mit Condor ab Frankfurt, ein Cabrio von Holiday Autos für fünf Tage, einen Gutschein für vier Nächte im Planet Hollywood Hotel & Casino und zwei Tickets für eine der drei Shows „Donny and Marie“, „Human Nature“ oder „Jubilee“.

Alles was man tun muss, man muss auf facebook am Gewinnspiel teilnehmen und den Wohnort im eigenen Facebook Profil vorübergehend auf Las Vegas ändern. (Die Teilnahme am Gewinnspiel ist aufgrund der Glückspiel-Gesetze in Las Vegas erst ab dem vollendetem 21sten Lebensjahr möglich).

Teilnahmeschluss ist der 30.11.2011

Hier zum Gewinnspiel auf facebook

Thema: Allgemein |  Beitrag kommentieren

Fiat Punto Evo: Mit 10 Codes zum Glück

Donnerstag, 19. November 2009

[Trigami-Review] So klein ist die Welt: Vor ein paar Tagen noch mit der Frau zusammen den neuen Fiat Punto Evo angeschaut und ein paar Tage später flattert dieser Auftrag ins Haus:

logo_evo

Fiat scheint nun endgültig von seinem Image, was auf die Abkürzung abzielte weg zu kommen. Mit hochwertigen Materialien und Innovationen (MultiAir, Multijet II und Start&Stopp-Automatik) senken sie den Verbrauch (bis zu 15% weniger Kraftstoff), stoßen dabei noch weniger CO2 (bis zu 17% weniger CO2-Ausstoß) aus und treffen somit absolut den Zeitgeist!

Der Fiat Punto Evo ist ab einem Einstiegspreis von 11.550 Euro als Drei- und als Fünftürer erhältlich und hat sieben Airbags, sowie ESP (inklusive Berganfahrhilfe) serienmäßig. Ein sportliches aber sparsames Schmuckstück!

Fiat Punto Evo Challenge

fiat_logoUnd ein solches Stück kann man nun gewinnen: Bei der Fiat Punto Evo Challenge wird seit dem 24.10.2009 alle 5 Tage ein neuer Code auf der Internetseite www.complete-your-download.de versteckt! Wer als erstes 10 Codes (gleichzeitig Information über den neuen Fiat Punto Evo) gefunden hat gewinnt einen Fiat Punto Evo!

Besonders Gimmick dabei ist das Dashboard, ein frei beweglicher Scout (ein Funktionspanel, das immer im Vordergrund bleibt) heiße Tipps über die Verstecke der Codes liefert. Wenn man einen Code dann schließlich gefunden hat und draufklickt, registriert ihn das Dashboard sofort und zeigt im blaue Ladebalken an, wie viele Codes noch bis zum großen Ziel fehlen.

Absolute Besonderheit an dem Gewinnspiel ist, dass man sich nach der notwendigen Registrierung per E-Mail oder SMS über jede neue Code-Veröffentlichung informieren lassen kann. Dazu gibts noch Tipps zu den Verstecken der Codes auf www.complete-your-download.de

Um die Fiat Punto Evo Challenge bekannt zu machen, nutzt Fiat die modernsten Medien des Internets: YouTube, Twitter und Facebook

Fazit:

fiant-punto-evo-sportEs ist schön zu sehen, dass sich ein großer Automobil-Konzern moderner Mittel wie Blogs, Twitter und Facebook bedient! Aber es ist noch schöner zu sehen, dass man heutzutage ein Fahrzeug entwickeln kann, das trotz aller Ausstattung und Fahrleistung „Schadstoff reduziert“ und „Abgas sparend“ unterwegs ist. Mit innerstädtischen 7,5 Litern, außerstädtischen 4,7 und kombiniert 5,7 Liter auf 100 Km (beim 1.4 16V MultiAir mit 77 kW / 105 PS) und CO2-Emissionen von 134 g/km (Schadstoffklasse Euro ) fällt das schlechte Gewissen und der Spaß am Autofahren kehrt zurück!

Ich für meinen Teil werde mal einen Termin für eine Probefahrt ausmachen! Hier hätte ich gerne das Produkt mal zum Testen erhalten! 🙂

Thema: Auto-news |  Beitrag kommentieren

Abgaswerte: Schummeln mit Scheingutachten

Mittwoch, 18. November 2009

Nachdem das ZDF-Magazin „Frontal21“ schon im Frühjahr mit Enthüllungen über „Verunreinigungen im Autogas-Kraftstoff“ für Wirbel gesorgt hat, folgt nun der nächste Paukenschlag in der LPG-Szene:

Demnach hätten Stichproben ergeben, dass TÜV und DEKRA Abgas-Gutachten bei nachgerüsteten Gasfahrzeugen ausgestellten, ohne dass der Schadstoffausstoß der einzelnen Autos gemessen wurde. So hatte Frontal21 zwei Kleinwagen auf LPG-Antrieb umrüsten lassen und von den Umbaubetrieben die Gutachten von TÜV und Dekra für jeweils rund 380 Euro erhalten. Die Gutachten bestätigen, dass beide Fahrzeuge die gesetzlichen Abgaswerte einhalten. Jedoch gibt eine nachträgliche Abgasmessung ein erschreckendes Ergebnis ab: Sämtliche Schadstoff-Grenzwerte werden um ein Vielfaches überschritten.

Ein Prüf-Ingenieur bestätigt hinterher, dass die Abgaswerte im Gutachten von irgendeinem „Referenzfahrzeug“ stammen und das gängige Praxis sei. Eine „gesetzliche Grauzone“ ermögliche es TÜV und Dekra, von den jährlich rund 300.000 Umrüstern die Gebühr für ein Abgasgutachten zu verlangen, ohne dieses am entsprechenden Fahrzeug durchzuführen.

Weitere Informationen bei

www.tuning2.de - Alufelgen Felgen Reifen Fahrwerk Sportauspuff

Thema: Autogas-news |  Ein Kommentar

Firmenauto des Jahres 2009: SEAT ExeoST

Mittwoch, 11. November 2009

[Trigami-Review]Das Firmenauto des Jahres 2009 in der Mittelklasse-Importbewertung! Ich wusste gar nicht, dass es diese Unterteilung überhaupt gibt. Aber nichtsdestotrotz geht diese Auszeichnung im Jahre 2009 an SEAT, die mit der Einführung des Kombis SEAT Exeo ST einen Vorstoß in ein Automobilsegment wagen, dass sich nicht nur durch hervorragende Verarbeitungsqualität, gutes Fahrverhalten, Sportlichkeit und fortschrittlichste Technologien auszeichnet, sondern auch Kunden bedienen soll, die etwas mehr Platz im Auto brauchen.

exeo-seat2Dafür wurde die Karosserie um 4.666 Millimeter verlängert und der Kofferraum, mit einem Volumen von 442 Liter, kann durch Umklappen der Rücksitzlehnen auf 1.354 Liter erweitert werden. Und natürlich gehört zu einem ordentlichen Kombi auch eine Dachreling für den Transport von größeren oder sperrigen Gepäckstücken.

Wer nun aber das Bild einer „Familienkutsche“ im Kopf hat, liegt falsch: Auch beim Exeo ST bleibt der sportliche Charakter mit der typischen SEAT-Frontgestaltung durch das dynamische „Arrow Design“ erhalten. Trotz allen Sports bleibt aber die Sicherheit nicht auf der Strecke: 6 Airbags Serienmäßig!

Leistungsmäßig steht der Exeo ST mit einem Benzin- (102 PS bis 200 PS) oder Diesel-Motor ( 120 PS bis 170 PS) in je drei Varianten zur Auswahl und sorgt mit seiner elektrohydraulischen Servolenkung für besten Fahrkomfort!

Zusätzlich haben sich die Ingenieure im spanischen Martorell aber noch ein paar Raffinessen einfallen lassen:

So speichert der Fahrersitz (fünffach verstellbar) die Sitzpositionen von bis zu vier Fahrern! Endlich ist die Zeit gekommen, die uns in Demolition Man schon angekündigt wurde („Willkommen Lieutenant Lenina Huxley„)! Ob der neue SEAT auch sprechen kann? 😉

Sprechen vielleicht nicht, aber dafür überwacht ein Luftgütesensor durchgehend die Luftqualität im Wagen und öffnet oder schließt je nach Bedarf die Lufteinlässe für die Außenluft! Dadurch dürfte dann auch die Zeit der ausgetrockneten Nasen durch die KFZ-Heizungen im Winter zu Ende sein…

SEAT Exeo STZu guter Letzt hat mich neben der Tatsache, dass alle Motoren die strengen Anforderungen der Abgasstufe Euro 5 erfüllen, noch ein zusätzlicher Umwelt-Aspekt überzeugt: Der SEAT ExeoST hat nämlich in seinem Glas-Schiebe-Hubdach Mini-Solarzellen eingebaut, die genügend Spannung erzeugen, um das Belüftungssystem mit Strom zu versorgen! Dadurch wird die Batterie bzw. die Lichtmaschine entlastet, was auf lange Sicht den Kraftstoffverbrauch senkt! Dieser liegt beim Dieselmotor zwischen 4,6 l (außerorts) und 8,1 l (innerorts), und beim Benziner zwischen 5,8 l (außerorts) und 11,1 l (innerorts).

Sportlich-elegant, Platzangebot und Funktionalität die begeistert!

Ich glaube, dass diese sportliche Mittelklasselimousine geradezu Ideal für kleine Familien sein könnte. Man hat ausreichend Platz um den ganzen Kram zu verstauen, den man heute bei Kleinkindern mitschleppen muss. Hat aber bei Parkplatzsuche, Manövrierfähigkeit, etc. die bessern Karten gegenüber den „Schiffen“ anderer Automobilhersteller. Zudem gehört SEAT ja zur Volkswagenfamilie, also braucht man nicht unbedingt ein schlechtes Gewissen haben, wenn man sich dieses „ausländische“ Fahrzeug zulegt!

Mehr dazu auf

Mit dem Exeo ST gelingt SEAT der nächste große Schritt in der Ära Exeo, mit dem man aufbricht gen Ithaka, der Heimat des sagenumwobenen griechischen Helden Odysseus und das Ziel seiner zehnjährigen Odyssee. Der griechische Lyriker Konstantin Kavakis erinnerte mit seinen Gedichten daran, die Erlebnisse einer Reise bereits auf den Weg zu genießen, nicht erst am Ziel!

Thema: Auto-news |  Beitrag kommentieren