Tag-Archiv für » Trigami «

Reise nach Las Vegas gewinnen

Freitag, 20. November 2009 | Autor:

[Trigami-Review]Viva Las Vegas turning day into night time turning night into daytime, If you see it once you’ll never be the same again“ sang Elvis Presley 1964 und es ist heute noch so!

Las Vegas ist ein riesengroßer Rummelplatz auf dem die Show und das Glücksspiel einfach alles ist, umrahmt von unglaublichen Hotels! Man muss es einfach gesehen haben!

Diese Chance haben Sie nun: holiday autos, der Marktführer und größter Vermittler von Ferienmietwagen verlost eine Reise für 2 Personen für 4 Nächte am Strip!

Die Gewinner erhalten je einen Gutschein für Hin- und Rückflug für zwei Personen mit Condor ab Frankfurt, ein Cabrio von Holiday Autos für fünf Tage, einen Gutschein für vier Nächte im Planet Hollywood Hotel & Casino und zwei Tickets für eine der drei Shows „Donny and Marie“, „Human Nature“ oder „Jubilee“.

Alles was man tun muss, man muss auf facebook am Gewinnspiel teilnehmen und den Wohnort im eigenen Facebook Profil vorübergehend auf Las Vegas ändern. (Die Teilnahme am Gewinnspiel ist aufgrund der Glückspiel-Gesetze in Las Vegas erst ab dem vollendetem 21sten Lebensjahr möglich).

Teilnahmeschluss ist der 30.11.2011

Hier zum Gewinnspiel auf facebook

Thema: Allgemein | Beitrag kommentieren

Fiat Punto Evo: Mit 10 Codes zum Glück

Donnerstag, 19. November 2009 | Autor:

[Trigami-Review] So klein ist die Welt: Vor ein paar Tagen noch mit der Frau zusammen den neuen Fiat Punto Evo angeschaut und ein paar Tage später flattert dieser Auftrag ins Haus:

logo_evo

Fiat scheint nun endgültig von seinem Image, was auf die Abkürzung abzielte weg zu kommen. Mit hochwertigen Materialien und Innovationen (MultiAir, Multijet II und Start&Stopp-Automatik) senken sie den Verbrauch (bis zu 15% weniger Kraftstoff), stoßen dabei noch weniger CO2 (bis zu 17% weniger CO2-Ausstoß) aus und treffen somit absolut den Zeitgeist!

Der Fiat Punto Evo ist ab einem Einstiegspreis von 11.550 Euro als Drei- und als Fünftürer erhältlich und hat sieben Airbags, sowie ESP (inklusive Berganfahrhilfe) serienmäßig. Ein sportliches aber sparsames Schmuckstück!

Fiat Punto Evo Challenge

fiat_logoUnd ein solches Stück kann man nun gewinnen: Bei der Fiat Punto Evo Challenge wird seit dem 24.10.2009 alle 5 Tage ein neuer Code auf der Internetseite www.complete-your-download.de versteckt! Wer als erstes 10 Codes (gleichzeitig Information über den neuen Fiat Punto Evo) gefunden hat gewinnt einen Fiat Punto Evo!

Besonders Gimmick dabei ist das Dashboard, ein frei beweglicher Scout (ein Funktionspanel, das immer im Vordergrund bleibt) heiße Tipps über die Verstecke der Codes liefert. Wenn man einen Code dann schließlich gefunden hat und draufklickt, registriert ihn das Dashboard sofort und zeigt im blaue Ladebalken an, wie viele Codes noch bis zum großen Ziel fehlen.

Absolute Besonderheit an dem Gewinnspiel ist, dass man sich nach der notwendigen Registrierung per E-Mail oder SMS über jede neue Code-Veröffentlichung informieren lassen kann. Dazu gibts noch Tipps zu den Verstecken der Codes auf www.complete-your-download.de

Um die Fiat Punto Evo Challenge bekannt zu machen, nutzt Fiat die modernsten Medien des Internets: YouTube, Twitter und Facebook

Fazit:

fiant-punto-evo-sportEs ist schön zu sehen, dass sich ein großer Automobil-Konzern moderner Mittel wie Blogs, Twitter und Facebook bedient! Aber es ist noch schöner zu sehen, dass man heutzutage ein Fahrzeug entwickeln kann, das trotz aller Ausstattung und Fahrleistung „Schadstoff reduziert“ und „Abgas sparend“ unterwegs ist. Mit innerstädtischen 7,5 Litern, außerstädtischen 4,7 und kombiniert 5,7 Liter auf 100 Km (beim 1.4 16V MultiAir mit 77 kW / 105 PS) und CO2-Emissionen von 134 g/km (Schadstoffklasse Euro ) fällt das schlechte Gewissen und der Spaß am Autofahren kehrt zurück!

Ich für meinen Teil werde mal einen Termin für eine Probefahrt ausmachen! Hier hätte ich gerne das Produkt mal zum Testen erhalten! 🙂

Thema: Auto-news | Beitrag kommentieren

Firmenauto des Jahres 2009: SEAT ExeoST

Mittwoch, 11. November 2009 | Autor:

[Trigami-Review]Das Firmenauto des Jahres 2009 in der Mittelklasse-Importbewertung! Ich wusste gar nicht, dass es diese Unterteilung überhaupt gibt. Aber nichtsdestotrotz geht diese Auszeichnung im Jahre 2009 an SEAT, die mit der Einführung des Kombis SEAT Exeo ST einen Vorstoß in ein Automobilsegment wagen, dass sich nicht nur durch hervorragende Verarbeitungsqualität, gutes Fahrverhalten, Sportlichkeit und fortschrittlichste Technologien auszeichnet, sondern auch Kunden bedienen soll, die etwas mehr Platz im Auto brauchen.

exeo-seat2Dafür wurde die Karosserie um 4.666 Millimeter verlängert und der Kofferraum, mit einem Volumen von 442 Liter, kann durch Umklappen der Rücksitzlehnen auf 1.354 Liter erweitert werden. Und natürlich gehört zu einem ordentlichen Kombi auch eine Dachreling für den Transport von größeren oder sperrigen Gepäckstücken.

Wer nun aber das Bild einer „Familienkutsche“ im Kopf hat, liegt falsch: Auch beim Exeo ST bleibt der sportliche Charakter mit der typischen SEAT-Frontgestaltung durch das dynamische „Arrow Design“ erhalten. Trotz allen Sports bleibt aber die Sicherheit nicht auf der Strecke: 6 Airbags Serienmäßig!

Leistungsmäßig steht der Exeo ST mit einem Benzin- (102 PS bis 200 PS) oder Diesel-Motor ( 120 PS bis 170 PS) in je drei Varianten zur Auswahl und sorgt mit seiner elektrohydraulischen Servolenkung für besten Fahrkomfort!

Zusätzlich haben sich die Ingenieure im spanischen Martorell aber noch ein paar Raffinessen einfallen lassen:

So speichert der Fahrersitz (fünffach verstellbar) die Sitzpositionen von bis zu vier Fahrern! Endlich ist die Zeit gekommen, die uns in Demolition Man schon angekündigt wurde („Willkommen Lieutenant Lenina Huxley„)! Ob der neue SEAT auch sprechen kann? 😉

Sprechen vielleicht nicht, aber dafür überwacht ein Luftgütesensor durchgehend die Luftqualität im Wagen und öffnet oder schließt je nach Bedarf die Lufteinlässe für die Außenluft! Dadurch dürfte dann auch die Zeit der ausgetrockneten Nasen durch die KFZ-Heizungen im Winter zu Ende sein…

SEAT Exeo STZu guter Letzt hat mich neben der Tatsache, dass alle Motoren die strengen Anforderungen der Abgasstufe Euro 5 erfüllen, noch ein zusätzlicher Umwelt-Aspekt überzeugt: Der SEAT ExeoST hat nämlich in seinem Glas-Schiebe-Hubdach Mini-Solarzellen eingebaut, die genügend Spannung erzeugen, um das Belüftungssystem mit Strom zu versorgen! Dadurch wird die Batterie bzw. die Lichtmaschine entlastet, was auf lange Sicht den Kraftstoffverbrauch senkt! Dieser liegt beim Dieselmotor zwischen 4,6 l (außerorts) und 8,1 l (innerorts), und beim Benziner zwischen 5,8 l (außerorts) und 11,1 l (innerorts).

Sportlich-elegant, Platzangebot und Funktionalität die begeistert!

Ich glaube, dass diese sportliche Mittelklasselimousine geradezu Ideal für kleine Familien sein könnte. Man hat ausreichend Platz um den ganzen Kram zu verstauen, den man heute bei Kleinkindern mitschleppen muss. Hat aber bei Parkplatzsuche, Manövrierfähigkeit, etc. die bessern Karten gegenüber den „Schiffen“ anderer Automobilhersteller. Zudem gehört SEAT ja zur Volkswagenfamilie, also braucht man nicht unbedingt ein schlechtes Gewissen haben, wenn man sich dieses „ausländische“ Fahrzeug zulegt!

Mehr dazu auf

Mit dem Exeo ST gelingt SEAT der nächste große Schritt in der Ära Exeo, mit dem man aufbricht gen Ithaka, der Heimat des sagenumwobenen griechischen Helden Odysseus und das Ziel seiner zehnjährigen Odyssee. Der griechische Lyriker Konstantin Kavakis erinnerte mit seinen Gedichten daran, die Erlebnisse einer Reise bereits auf den Weg zu genießen, nicht erst am Ziel!

Thema: Auto-news | Beitrag kommentieren

Autovermieterübergreifend suchen

Donnerstag, 20. März 2008 | Autor:

[Trigami-Review] Wer kennt das nicht: Man freut sich auf den Urlaub und hat beim Buchen drauf geachtet, dass man mit Rail&Fly direkt zum Flughafen Frankfurt fahren kann. Da fällt dem Reiseveranstalter plötzlich ein, den Flug vorzuverlegen. Als Urlauber hat man nun nur die Möglichkeit am Abend vorher anzureisen und am Flughafen stundenlang rumzusitzen, oder ein Auto zu mieten!

So ist das uns passiert! Also ab in die Internet-Suchmaschine: Hier gibt es ja sehr viele Autovermieter. Doch sind die großen, die man ganz oben findet, auch günstig? Man müsste sich schon überall ein Angebot erstellen lassen und diese dann vergleichen, um einen Überblick zu erhalten…. aber wer macht das schon?

Hier kommt nun „Mietwagen Auskunft – Preisvergleich für günstige Leihwagen“ ins Spiel. Im Schnitt spart man hier pro Leihwagenbuchung ca. 42,50 Euro, selbstverständlich von seriösen und renommierten Autovermietungen: z.B. Mietwagen-Broker wie Holiday Autos oder Sunny Cars, die wiederum in engen Kooperationen mit Autovermietungen wie Hertz, Europcar, Sixt oder Avis stehen. weiter…

Thema: CO2 | Beitrag kommentieren

Bidgo – Autogas im Blut?

Mittwoch, 13. Februar 2008 | Autor:

[Trigami-Review] Heute geht es um ein Projekt aus Franken, nämlich einer Aschaffenburger Firma: Bidgo.de! Eine Webseite für automobile Enthusiasten!

Wenn man zum ersten Mal auf die Seite kommt erkennt man keinen großen Unterschied zu den anderen Kfz-Börsen. Der einzige Unterschied der mir ins Auge stach, war das sog. „Auto-Wiki“, einer Art Knowledge Base für Automobile, die von den Usern selbst gepflegt werden kann.

Einen ersten richtigen Unterschied merkt man dann nach dem Registrieren, welches einem zudem noch Perlen bringt.. aber dazu später mehr. Denn was sich hier an Möglichkeiten vor einem ausbreitet ist genau das richtige für Auto-Narren, die Ihre „Karre“ oder gleich ihre gesamte Automarke vergöttern: Man kann eigene Bilder und Videos hochladen und so die Freude über den eigenen Wagen mit anderen teilen!

Zur KFZ-Börse muss noch erwähnt werden, dass Inserate kostenlos aufgegeben werden können! Von Privatpersonen ebenso wie von Händlern!!

Meine ersten Schritte

Wie gesagt, ich fand erst nichts außergewöhnliches auf Bidgo.de. Nett fand ich die Begrüßung per Video im unteren Teil der Seite. Eine erste Suche in den Inseraten verlief nicht so gut – ist ja auch noch eine Beta-Version, also will ich nicht so sein. Ich hoffe nur, dass in der endgültigen Version die Kraftstoffart AutogasNICHT fehlt!!

Dementsprechend begeistert war ich von der Detailsuche: Man hat die Möglichkeit über anklicken der einzelnen Kriterien, das Angebot so weit auszudünnen, bis die richtigen Listen erscheinen. Quasi als Gegenstück zur einfachen Suche, wo man sich schon vorher die meisten Gedanken machen muss. Einziger Kritikpunkt: Die Ergebnislisten sind ungeordnet und bieten auch nicht die Möglichkeit einer Sortierung (zumindest keine, die auf den ersten Blick zu erkennen war).

Im Auto-Wiki hab ich dann etwas geschmökert (Audi Quattro), leider sind noch nicht viele Einträge drin – was aber auch logisch ist, bei einem neuen Projekt und „user-generated-content„. Das kommt noch mit der Zeit…

Nächste Kritikpunkt fiel mir dann bei der Registrierung auf: „Sie haben sich erfolgreich registriert! Herzlich willkommen bei Bidgo“ erschien da und in der Bestätigungsmail war kein Link zum Abschluss der Anmeldung. Das beunruhigt mich etwas, gerade im Bezug auf Auto-Inserate. Hier sollte eine Überprüfung schon noch stattfinden.

Willkommens-Bonus von 100 Perlen?

Leider wurde ich bis hier hin nicht ausreichend auf die „Perlen“ aufmerksam gemacht, dabei ist das doch ein Pfund mit dem man wuchern sollte!

Denn einige Aktivitäten, die man als registriertes Mitglied vornimmt, werden mit Punkten, sog. „Perlen“ honoriert:

  • 3 für jedes hochgeladene Bild
  • 4 für jedes hochgeladene Video
  • 10 für jeden Eintrag im Auto-Wiki
  • 30 für jeden eingeladenen Freund
  • 100 Willkommensbonus für die Anmeldung

Diese Perlen kann man dann, wenn man genügend zusammen hat, in Geschenke oder Prämien umtauschen:

So gibt es z.B. für 500 Perlen einen Tankgutschein im Wert von je Euro 10,-! Für 2.500 Perlen gibt es eine Sony PSP, für 3.000 Perlen einen iPod Nano und für 9.999 Perlen sogar eine Fahrt in einen Lamborghini Gallardo, bei der man selbst fahren darf!!

Spätestens jetzt hat sich bereits jeder Auto-Fan registriert!🙂

Thema: Auto-news | Beitrag kommentieren

Fiat500 spart jetzt mit DIESEL-Technik

Mittwoch, 15. August 2007 | Autor:

[Trigami-Anzeige] Denkt man an Italien, so sieht man immer enge Gassen, üppige Obststände, gemütliche Mamis und attraktive Südländer vor sich. Was an diesem „tutto italiano“-Blick nicht fehlen darf, sind die typischen Gefährte wie Roller und Fiat 500.

Wer nun diese mediterrane Lebensfreude am liebsten im täglichen Leben um sich haben möchte, muss zumindest beim Fiat 500 nicht auf Sparsamkeit verzichten. Denn den gibt es jetzt mit fortschrittlicher Diesel-Technik.

(Fiat Youtube-Channel hier)

Fiat (Fabbrica Italiana Automobili Torino – Italienische Automobilfabrik Turin) schafft es mit dem 500er auf den Retrotrend aufzuspringen und das von 1957 bis 1975 produzierte Fahrzeug neu aufleben zu lassen! Was damals als Sparmobil optimal in in die Zeit passte, trifft heute wieder den Zahn der Zeit: Das TwinAir-Triebwerk (zwei Zylinder) verbraucht bei 85 PS nur 4,0 Liter auf 100 km! Bei steigenden Energiepreisen absolut notwenig!

Mehr hier bei

Thema: Auto-news | 2 Kommentare