Tag-Archiv für » Fiat «

Fiat Punto Evo: Mit 10 Codes zum Glück

Donnerstag, 19. November 2009 | Autor:

[Trigami-Review] So klein ist die Welt: Vor ein paar Tagen noch mit der Frau zusammen den neuen Fiat Punto Evo angeschaut und ein paar Tage später flattert dieser Auftrag ins Haus:

logo_evo

Fiat scheint nun endgültig von seinem Image, was auf die Abkürzung abzielte weg zu kommen. Mit hochwertigen Materialien und Innovationen (MultiAir, Multijet II und Start&Stopp-Automatik) senken sie den Verbrauch (bis zu 15% weniger Kraftstoff), stoßen dabei noch weniger CO2 (bis zu 17% weniger CO2-Ausstoß) aus und treffen somit absolut den Zeitgeist!

Der Fiat Punto Evo ist ab einem Einstiegspreis von 11.550 Euro als Drei- und als Fünftürer erhältlich und hat sieben Airbags, sowie ESP (inklusive Berganfahrhilfe) serienmäßig. Ein sportliches aber sparsames Schmuckstück!

Fiat Punto Evo Challenge

fiat_logoUnd ein solches Stück kann man nun gewinnen: Bei der Fiat Punto Evo Challenge wird seit dem 24.10.2009 alle 5 Tage ein neuer Code auf der Internetseite www.complete-your-download.de versteckt! Wer als erstes 10 Codes (gleichzeitig Information über den neuen Fiat Punto Evo) gefunden hat gewinnt einen Fiat Punto Evo!

Besonders Gimmick dabei ist das Dashboard, ein frei beweglicher Scout (ein Funktionspanel, das immer im Vordergrund bleibt) heiße Tipps über die Verstecke der Codes liefert. Wenn man einen Code dann schließlich gefunden hat und draufklickt, registriert ihn das Dashboard sofort und zeigt im blaue Ladebalken an, wie viele Codes noch bis zum großen Ziel fehlen.

Absolute Besonderheit an dem Gewinnspiel ist, dass man sich nach der notwendigen Registrierung per E-Mail oder SMS über jede neue Code-Veröffentlichung informieren lassen kann. Dazu gibts noch Tipps zu den Verstecken der Codes auf www.complete-your-download.de

Um die Fiat Punto Evo Challenge bekannt zu machen, nutzt Fiat die modernsten Medien des Internets: YouTube, Twitter und Facebook

Fazit:

fiant-punto-evo-sportEs ist schön zu sehen, dass sich ein großer Automobil-Konzern moderner Mittel wie Blogs, Twitter und Facebook bedient! Aber es ist noch schöner zu sehen, dass man heutzutage ein Fahrzeug entwickeln kann, das trotz aller Ausstattung und Fahrleistung „Schadstoff reduziert“ und „Abgas sparend“ unterwegs ist. Mit innerstädtischen 7,5 Litern, außerstädtischen 4,7 und kombiniert 5,7 Liter auf 100 Km (beim 1.4 16V MultiAir mit 77 kW / 105 PS) und CO2-Emissionen von 134 g/km (Schadstoffklasse Euro ) fällt das schlechte Gewissen und der Spaß am Autofahren kehrt zurück!

Ich für meinen Teil werde mal einen Termin für eine Probefahrt ausmachen! Hier hätte ich gerne das Produkt mal zum Testen erhalten! 🙂

Thema: Auto-news | Beitrag kommentieren

ADAC Eco-Test: Spitzenplätze für Gas

Freitag, 31. Oktober 2008 | Autor:

Jährlich testet der ADAC in seinem Eco-Test rund 700 Automodelle und veröffentlicht präzise Daten zu Schadstoffausstoss wie „Ruß und Kohlenwasserstoffe (CO2)“. In „wirklichkeitsnahen Fahrzyklen“ werden diese Werte ermittelt (Autobahnfahrten, Fahrten mit eingeschalteter Klimaanlage, etc.) und sollen die Autoindustrie fordern Umweltfreundliche Autos zu entwickeln.

Sieger wurde auch in diesem Jahr wieder das Hybridfahrzeug Prius von Toyota (mit 89 Punkten von möglichen 100), auf Platz 2 landete mit dem Honda Civic 1.3 i-DSi i-VTEC IMA wieder ein Hybridauto (87 Punkte). Gleichauf mit letzterem folgt aber schon das erste Gasfahrzeug: der erdgasgetriebene Mercedes B 170 NGT!

Bei den Kleinstwagen landen der Chevrolet Matiz 0.8 LPG (Bivalent Autogas / Benzin) und der Fiat Panda 1,2 V Natural Power (Gas) zusammen mit dem Fiat 500 1.3 JTD (Diesel) auf den Top-Plätzen! Für die ganz großen Modelle scheint der erdgasgetriebene Volvo V70 2.4 Bi-Fuel das Maß aller Dinge.

Zwar belegte das Hybridauto Prius aus der unteren Mittelklasse wie auch in den vergangenen fünf Jahren den ersten Platz, aber die anderen Hersteller holen langsam auf. Zu hoffen wäre es, denn die CO2-Steuer wird kommen!

Quellen WirtschaftsWoche und MDR aktuell

Mehr zum ADAC Eco-Test hier

Thema: CO2 | Beitrag kommentieren

Fiat500 spart jetzt mit DIESEL-Technik

Mittwoch, 15. August 2007 | Autor:

[Trigami-Anzeige] Denkt man an Italien, so sieht man immer enge Gassen, üppige Obststände, gemütliche Mamis und attraktive Südländer vor sich. Was an diesem „tutto italiano“-Blick nicht fehlen darf, sind die typischen Gefährte wie Roller und Fiat 500.

Wer nun diese mediterrane Lebensfreude am liebsten im täglichen Leben um sich haben möchte, muss zumindest beim Fiat 500 nicht auf Sparsamkeit verzichten. Denn den gibt es jetzt mit fortschrittlicher Diesel-Technik.

(Fiat Youtube-Channel hier)

Fiat (Fabbrica Italiana Automobili Torino – Italienische Automobilfabrik Turin) schafft es mit dem 500er auf den Retrotrend aufzuspringen und das von 1957 bis 1975 produzierte Fahrzeug neu aufleben zu lassen! Was damals als Sparmobil optimal in in die Zeit passte, trifft heute wieder den Zahn der Zeit: Das TwinAir-Triebwerk (zwei Zylinder) verbraucht bei 85 PS nur 4,0 Liter auf 100 km! Bei steigenden Energiepreisen absolut notwenig!

Mehr hier bei

Thema: Auto-news | 2 Kommentare

CO2 verteuert bald den Autokauf

Freitag, 9. Februar 2007 | Autor:

Das BR-Magazin „quer“ hat in dieser Woche „das Ende der deutschen Autoindustrie“ eingeläutet, aber die Europäische Kommission gewährte noch etwas Aufschub: Erst ab 2012 sollen die CO2-Abgase auf 120 Gramm pro Kilometer gesenkt werden, nachdem es die Deutschen nicht geschafft haben, ihre eigenen Vorgaben (140 Gramm) innerhalb von 10 Jahren zu erfüllen.

SPIEGEL ONLINE (Mit Vollgas in den Weltuntergang) meldet nun aber, dass in Zukunft die EU drastischere Regelungen vorsieht um Spritfresser zu bestrafen. Die EU-Kommission erwägt ein System, bei dem Hersteller für Autos, die mehr als 140 Gramm CO2 pro Kilometer in die Luft blasen, zusätzliche Verschmutzungsrechte kaufen müssten – die entsprechenden Automodelle würden dadurch natürlich für den Käufer teurer. Ferdinand Dudenhöffer dazu „Nach unseren Berechnungen würde dann beispielsweise ein Smart um rund 700 Euro billiger, ein Audi würde dagegen um zirka 1100 Euro und ein Porsche um 4600 Euro teurer.“

Eine Alternative wäre da sicherlich der Hybridantrieb, aber da stellt sich nicht nur Boje (deutsche Autos stinken) die Frage, ob wir da nicht gerade den so wichtigen technologischen Anschluss verpassen! Japaner sind hierbei Vorreiter und beherrschen die Liste der umweltverträglichsten Autos

Marke und Gramm CO2/km
1 Smart 116
2 Fiat 140
3 Citroen 145
4 Lancia 148
5 Renault 149
6 Chevrolet 150
7 Seat 152
8 Skoda 153
9 Ford 153
10 Peugeot 154
(Quelle spiegel.de)

Unter den ersten Zehn der umweltverträglichsten Automarken findet sich kein hiesiger Hersteller – den Smart nehme ich hier mal aus. Am anderen Ende der Tabelle steht auch der Porsche Cayenne Turbo S, der lässt pro Kilometer im Schnitt 378 Gramm CO2 aus den Auspuffrohren!

Und wie stehts mit Erd- oder Autogas? energieportal24.de meldet, dass der Kohlendioxid-Ausstoß ist beim Einsatz von Erdgas um 25 Prozent, bei Flüssiggas um 9 % niedriger als bei Benzin. Aber selbst da ist für deutsche Fahrzeuge nahezu nichts zu bekommen.

Thema: Autogas-news, Kraftstoffalternativen | 2 Kommentare