Beiträge vom » November, 2008 «

Chevrolet: Autogasanlage umsonst!

Dienstag, 11. November 2008 | Autor:

Chevrolet, die Nr.1 bei Autogasfahrzeugen (ersten sieben Monate 2008 schon 1.026 Autogas-Neuzulassungen) bietet unter dem Motto „Clevertanker mit Autogas“ dem Kunden beim Erwerb eines Aktionsmodells (Matiz, Aveo, Lacetti, Nubira, Epica oder Captiva) die Autogas-Anlage ohne Aufpreis an.

Doch nicht nur der Spar-Charakter ist hier ausschlaggebend, sondern auch der Umweltschutz, da Flüssiggas deutlich vernünftiger abschneidet als konventionelle Kraftstoffe: Die Emissionen sinken mit Autogas um bis zu 80 Prozent!

Doch zurück zum Geldbeutel: Durch den neuesten Chevrolet-Coup kann der Kunde in doppelter Hinsicht sparen: Zum einen fallen keine Kosten für den Einbau der Autogas-Anlage an und zum anderen wird bei jedem Tankstopp nun weniger bezahlt als bei Benzin oder Diesel (Bleibt steuerlich begünstigt bis 2018!).  Chevrolet berechnet so für den Captiva auf zehn Jahre eine Ersparnis von bis zu 10.800 Euro. (Quelle Chevrolet-Deutschland)

Hinzu kommt, dass diese ab-werk-umgerüsteten Autogas-Fahrzeuge bei der (sehr) wahrscheinlichen CO2-Steuer erneut weitaus günstiger abschneiden! Mehr zur Autogas-Umsonst-Aktion von Chevrolet hier:

www.autogas.chevrolet.de

Kein Wunder also dass bisher bereits jeder zehnte verkaufte Chevrolet hierzulande mit Flüssiggas fährt! Denn Diesel ist inzwischen ja auch keine rechte Alternative mehr…

via ubergrun.de

Thema: Autogas-news | Beitrag kommentieren

Umgerüstete Autos nicht CO2-Steuer befreit!

Freitag, 7. November 2008 | Autor:

Der vor Kurzem hier angepriesene 12-Tipps-Spiegel-Bericht hat leider aber auch eine schlechte Nachricht für alle umgerüsteten Fahrzeuge parat:

Gemäß den Angaben des Spiegel hat schon heute eine Umrüstung auf Gas "keinen Einfluss auf den Abgasschlüssel und damit auf die Zuteilung einer Feinstaubplakette"! Nur eine Werksumrüstung bei einem Neuwagen bringt eine andere Schlüsselnummer!

Kommt dann einmal die erwartete CO2-abhängige Besteuerung, dann werden die umgerüsteten Erdgas- und Autogasfahrzeuge wie einstmals vor dem Eingriff eingestuft. Zwar soll es für „extrem schadstoffarme Autos“ Freibeträge auf die Kfz-Steuer geben, wobei "extrem schadstoffarm" ein derart schwammiger Begriff ist, dass der Politik hier Tür und Tor geöffnet ist, die jetztige Regelung nicht zu ändern!

Quelle spiegel.de

Thema: CO2 | Beitrag kommentieren

Autogas-Mechaniker bei Explosion verletzt

Donnerstag, 6. November 2008 | Autor:

WELT-ONLINE berichtet, dass bei Arbeiten an einem Autogas-Tank 6 Mechaniker durch Verpuffung und Stichflammen verletzt wurden. Es ist in Deutschland eines der schwersten Unglücke, die sich bislang im Zusammenhang mit Autogas ereignet haben.

In einer Fachwerkstatt in Stellingen sollte an einem auf Gasantrieb umgerüsteten Kia einen Defekt an einem Tank-Ventil behoben werden. Ebenso wie bei fossilen Kraftstoffen muss bei solchen Arbeiten der Tank absolut leer sein. Offenbar gingen die Mechaniker davon aus und überzeugten sich nicht erst davon. Das Gas aus dem Tank strömte unbemerkt in die Werkstatt und verteilte sich dort. Irgendwann entzündete es sich dann in einer großen Stichflamme. Die Mechaniker zogen sich "teilweise drittgradige Verbrennungen im Gesichtsbereich und an den Händen" zu; zwei drohten zudem zu ersticken, weil sie die Gasflamme eingeatmet hatten. Inzwischen sind die beiden Männer aber außer Lebensgefahr.

Mit Gas betriebene Autos nicht unsicherer als herkömmliche mit Benzin- oder Dieselmotoren ausgestattete Fahrzeuge, betont der ADAC! Bei zahlreichen Versuchen (Autogas-Fahrzeuge in Brand gesetzt) kam es nicht zu Explosionen. Daher ist für einen Fahrer ein gasbetriebenes Auto genauso sicher wie ein Benziner!

Quelle welt.de

Thema: Autogas-news | Beitrag kommentieren

12 Tipps für Autogas und Erdgas

Mittwoch, 5. November 2008 | Autor:

SPIEGEL ONLINE hat im Internet zwölf Tipps zu den Themen "Umrüsten", "Gasgeben" und "Unterschiede zwischen CNG und LPG" veröffentlicht. Absolut lesenswert, befriedigt nahezu alle Fragen!

Hier: UMRÜSTUNG AUF AUTOGAS Wann lohnt sich was?

Ein paar Erkenntnisse möchte ich dennoch herausheben! Zwar haben die Experten kein wirkliches Fazit gezogen, aber dass

…"Opel, VW, Mercedes, Ford und Fiat eine Reihe von Erdgasautos (…) und Chevrolet, Subaru, Jeep oder Volkswagen"…

Autogasfahrzeuge bereits ab Werk anbieten, hätte ich in dem Umfang nicht gewußt.

Zudem sticht Chevrolet bei der Kostenrechnung heraus, da sie derzeit beim Kauf eines Neuwagens die Autogasanlage zum Nulltarif mitliefern! Mercedes zieht aber mit einem solchen Anbegot nach…

Interessant auch die aktuellen Zahlen, wie viele Autogastankstellen es eigentlich gibt:

…Erdgas bekommt man momentan an knapp tausend Zapfsäulen, Flüssiggas an mehr als 4000 Stationen…

Auch in Sachen Umweltverträglichkeit brachte der Spiegel endgültige Erkenntnisse:

"Von allen fossilen Kraftstoffen weist Erdgas die günstigste Kohlendioxid-Bilanz auf. Im Vergleich zum Benziner sind CNG-Fahrzeuge bis zu 25 Prozent sauberer. Der CO2-Vorteil von Autos im LPG-Betrieb liegt bei 15 bis 18 Prozent. Beide Gase verursachen allerdings auch sonst weniger Schadstoffe und mindern das Smogrisiko um cirka 80 Prozent."

Diese 12 Tipps sind ein absolutes Muss!

UMRÜSTUNG AUF AUTOGAS Wann lohnt sich was?

 

Thema: Autogas-news | Beitrag kommentieren