Es geht auch mit 1,0 Litern Hubraum zügig voran!

Mittwoch, 30. Mai 2012 |  Autor:

„Motoren-Downsizing“ ist ein wohltuendes Schlagwort in Zeiten, in denen man glaubt einen Kredit aufnehmen zu müssen, nur weil man mal tanken muss. Ford hat nun reagiert:

Die Kölner präsentieren den Focus Ecoboost 1.0, der mit einem Dreizylindermotor gleich mal pauschal 20 Prozent Sprit sparen soll. Mit 4,8 Litern Verbrauch liegt dieser Kompaktwagen sog. im „Diesel-Bereich“. Der SPIEGEL feiert das Auto mit dem Dreizylinder-Aggregat und den Ecoboost-Motor als „eine clevere Mischung aus Vernunft und Vergnügen„!

Die Zeitschrift FOCUS bezeichnet den neuen Ford sogar als „Saubermann“, weil er mit einem Kohlendioxidausstoß von 109 Gramm je Kilometer (bei 100 PS) sogar die von der EU angedachte Grenze von 120 Gramm pro Km schaffen! Wer weiß, vielleicht kommt die CO2-Steuer doch noch?

Ich verstehe also weiterhin nicht, warum Politiker nicht einfach der Industrie Vorgaben machen und auf die Innovationskraft der Entwickler setzen? Nein, lieber macht man weiterhin Geständnisse! Mit etwas Vorlaufzeit konnte sich die Technik schon immer auf Gegebenheiten einstellen!

Tags »   , , «

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Auto-news

Diesen Beitrag kommentieren.

Kommentar abgeben